de.lutums.net / 4 entscheidende Strategien, die Sie benötigen, wenn Sie für Ruhestand investieren

4 entscheidende Strategien, die Sie benötigen, wenn Sie für Ruhestand investieren


Zwar gibt es eine Vielzahl von Anlagemöglichkeiten für jedermann, aber ein scharfsinniger Anleger muss gute Fundamentaldaten anwenden, um Risiken zu kontrollieren und potenzielle Renditen zu optimieren, einschließlich der Zeit, sich zu informieren. Wie Peter Lynch, renommierter Manager des Fidelity Magellan Fund von 1977 bis 1990, der den S & P 500 Index 11 von 13 Jahren schlug, sagte: "Investieren ohne Research ist wie Stud Stud Poker zu spielen, ohne auf die Karten zu schauen."

Wenn Sie Ihr Portfolio für den Ruhestand aufbauen, ist es wichtig, mehrere Prinzipien im Auge zu behalten.

Grundsätze für die Pensionierung

1. Verwalten Sie Ihre Risiken

Warren Buffett, der "Weiser von Omaha", der oft als der "größte Investor aller Zeiten" gilt, hatte angeblich zwei Regeln: "Regel Nummer eins: Verliere niemals Geld. Regel Nummer zwei: Vergiss nie Regel Nummer eins. "

Es wurde allgemein anerkannt, dass Investitionen mit höheren Renditen die Übernahme eines höheren Risikos beinhalten. Logischerweise möchten Sie Risiko und Belohnung ausbalancieren. Sofern Sie kein hartnäckiger Spieler sind, wollen Sie wahrscheinlich kein Portfolio, das alles oder nichts ist (alle Vermögenswerte in der Kategorie mit hohem Risiko und hoher Rendite) oder, noch schlimmer, Vermögenswerte mit hohem Risiko, aber geringer potenzieller Rendite.

Glücklicherweise haben Börsenanalysten und Theoretiker zahlreiche Studien durchgeführt, um die Korrelation zwischen Risiko und Ertrag besser zu verstehen, um Risiken zu minimieren und Renditen innerhalb von Portfolios zu maximieren. Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Anlagen auf die Beta- und R-Quadrat-Werte, zwei Kennzahlen, die die Anlage mit einem allgemein anerkannten Marktindex (T-Bills für Anleihen; S & P 500 für Aktien) vergleichen und Ihnen helfen, das Risiko besser auszugleichen.

  • Beta ist ein Maß für die Volatilität - wie sich das Asset im Vergleich zum Markt bewegt; Ein 1, 2 Beta bedeutet, dass der Vermögenswert 20% mehr als der Markt nach oben oder unten bewegt, ein 0, 75 Beta bedeutet, dass er sich nur drei Viertel des Marktes bewegen wird. Wenn Sie älter werden, sollten Sie ein durchschnittliches Beta von 1, 0 oder weniger anstreben, wodurch die Volatilität Ihres Portfolios und die Wahrscheinlichkeit eines außergewöhnlichen Verlustes reduziert werden.
  • R-Quadrat ist das Maß für die Korrelation zwischen einem Portfolio und einem Index. Ein hohes Rating (80% -plus) deutet darauf hin, dass der Fonds im Verlauf des Index profitieren oder deutlich verlieren wird. Ein niedriges R-Quadrat-Rating ist ein Hinweis darauf, dass die Korrelation geringer ist. Wenn Sie einem Fondsmanager für einen Fonds mit einem R-Quadrat-Rating in der Nähe von 1, 0 Gebühren und Provisionen zahlen, sollten Sie in der Praxis erwägen, den Fonds zu liquidieren und den Erlös in den Index zu investieren, wobei Sie die gleiche Rendite wie zuvor erzielen Gebühren und Provisionen, die Sie zuvor bezahlt haben.

2. Lass die Zeit für dich arbeiten

Englisch: www.germnews.de/archive/dn/1995/02/15.html Der Autor Benjamin Graham sagte bei der Unterrichtung seines Schützlings Warren Buffett: "Kurzfristig ist der Markt eine Wahlmaschine, aber auf lange Sicht ist es eine Waage." Die Zahlen spiegeln seine Sichtweise wider - in der Zeit zwischen 1950 und 2010 lag die durchschnittliche Rendite des S & P 500 während eines einzigen Jahres bei 8, 4%. Darin enthalten war ein Jahr mit einer hervorragenden Rendite von 53, 4% und einem mörderischen Verlust von 44, 8%.

Auf kurze Sicht sind Aktien außergewöhnlich volatil und spiegeln die Emotionen von Käufern und Verkäufern wider. Im Laufe der Zeit ersetzen logisches und tatsächliches Finanzergebnis die Emotionen und kehren zurück (werden weniger volatil). Zum Beispiel gab es seit 1900 nur fünf 10-jährige Zeiträume, in denen der Markt eine negative Rendite erzielt hat. Laut einer Studie von Crestmont Research lag die durchschnittliche Rendite für den gesamten Zeitraum (einschließlich der negativen Jahrzehnte) für 10 Jahre bei 10%.

Die Lektionen aus dieser Geschichte sind wie folgt:

  • Investieren bleiben . Verfolgen Sie Ihre Anlagestrategie in auf und ab Märkten. Es hat mehr Geld verloren versucht, Marktrichtung zu nennen, als aufgrund der beteiligten Emotionen gespeichert. Wenn Ihr Ziel langfristiges Kapitalwachstum ist, erkennen Sie, dass es Zeiten geben wird, in denen die Marktwerte sinken.
  • Dollar-Kosten berechnen Ihre Einkäufe . Versuchen Sie nicht, die Richtung des Marktes zu nennen - wenn Sie eine periodisch festgelegte Summe investieren, kaufen Sie mehr Aktien, wenn sie billig sind, und weniger Aktien, wenn sie teuer sind.
  • Diversifizieren Sie Ihre Investitionen . Einzelne Unternehmen sind auf unterschiedliche Weise von der Wirtschaft betroffen. Die Verbreitung Ihres Risikos vermeidet einen katastrophalen Verlust bei einer einzigen Investition.

3. Konzentrieren Sie sich auf die Asset Allocation

Während die Behauptung, dass die Asset Allocation die wichtigste Determinante für die Portfolio-Performance ist, durch jüngste Studien in Frage gestellt wurde, bleibt sie wichtig und macht 33% bis 75% der Varianz der Renditen aus. Es ist der größte Einzelfaktor für ein langfristiges Portfolio ohne aktives Management (ein typischer selbstverwalteter Pensionsfonds) - nicht einzelne Anlagen oder Market Timing. Viele Finanzberater empfehlen, bei der Allokation von Vermögenswerten das Alter des Kontoinhabers / -begünstigten zu berücksichtigen. Je jünger das Alter ist, desto mehr Vermögen sollte in Aktien investiert werden. Zum Beispiel könnte ein 50-Jähriger ein Portfolio von 70% Eigenkapital und 30% festverzinsliche Wertpapiere haben, während ein 70-Jähriger mit einem Portfolio, das zu gleichen Teilen auf Aktien und festverzinsliche Wertpapiere aufgeteilt ist, besser bedient wäre.

Es ist wichtig, Ihr Portfolio jährlich neu zu verteilen, da sich die Werte ständig ändern. Werden Sie jedoch nicht zu aggressiv, um kleine Änderungen zu berücksichtigen. Eine Studie von T.Rowe Price zeigte über 20 Jahre hinweg einen Vorteil von fast 20.000 USD für jene Anleger, die jährlich im Vergleich zu denen, die versuchten, ihre Bestände monatlich anzupassen, ausgeglichen waren.

Und vergessen Sie nicht die Auswirkungen von Verwaltungsgebühren, Provisionen und Beratungsgebühren auf Ihre Gesamtrendite bei der Auswahl Ihrer Anlagen. Während viele Fondsmanager das Ziel verfolgen, den Markt zu schlagen, zeigen Untersuchungen, dass viele dieses Ziel nicht erreichen. Konstante Aktivität - kurzfristiger Kauf und Verkauf - erhöht die Verwaltungskosten. Berücksichtigen Sie die Verwendung von ETFs in Ihrem Portfolio, um diese Kosten zu minimieren und das Gewinnpotenzial zu verringern. Diese Kosten können höher sein als der Effekt der Inflation auf Ihre Endwerte.

4. Minimieren Sie Ihre Steuerschulden

Einkommenssteuern können das Wachstum eines Anlageportfolios erheblich behindern und das verfügbare Einkommen, das an die Kontoinhaber ausgeschüttet werden kann, erheblich reduzieren. Unabhängig davon, ob Sie Ihr Konto zunächst erstellen, es im Ruhestand beibehalten oder die einzelnen Komponenten in Ihrem Portfolio neu positionieren, um höhere Einnahmen zu erzielen, müssen Sie sich der steuerlichen Konsequenzen bewusst sein. Glücklicherweise bietet das Steuergesetz reichlich Möglichkeiten für Sie, Steuersenkungen zu minimieren, unabhängig davon, ob Sie Ihr Kontoguthaben aufbauen oder Vermögenswerte für den Vertrieb liquidieren.

Die Möglichkeiten umfassen:

  • Behandlung von Kapitalgewinnen und -verlusten . Gewinne auf Vermögenswerte, die für ein Jahr oder länger im Besitz sind, unterliegen einer niedrigeren Steuer als die Gewinne für Vermögenswerte, die weniger als ein Jahr im Besitz sind. Der Kapitalertragssteuersatz gilt für alle Vermögenswerte, die länger als ein Jahr gehalten werden; Vermögenswerte, die weniger als ein Jahr gehalten werden (kurzfristig), werden mit regelmäßigen Einkommensteuersätzen besteuert. Wenn Ihr Grenzsteuersatz beispielsweise 28% beträgt, beträgt der Steuersatz für Gewinne aus Vermögenswerten, die ein Jahr oder länger gehalten werden, 15%. Verheiratete Steuerzahler mit einem zu versteuernden Einkommen von mehr als 450.000 US-Dollar unterliegen einer maximalen Steuer von 20%. Darüber hinaus können Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten dazu verwendet werden, entweder Kapitalgewinne zu reduzieren oder das ordentliche Einkommen auf bis zu 3.000 USD pro Jahr zu reduzieren. Verluste, die die Grenze von 3.000 USD überschreiten, können in späteren Jahren vorgetragen und verwendet werden.
  • Investitionsaufwand Abzug . Investitionskosten wie Gebühren für Anlageberater, Abonnements für Finanzpublikationen, Anwalts- und andere Rechtskosten sowie Schließfächer können von Ihrem ordentlichen Einkommen abgezogen werden, wenn sie 2% Ihres bereinigten Bruttoeinkommens übersteigen. Zinszahlungen für Darlehen, die Sie zum Kauf von Anlagen tätigen, können zum Ausgleich von Kapitalerträgen wie Dividenden und Zinsen verwendet werden, obwohl "qualifizierte Dividenden" - Dividenden, die eine steuerliche Vorzugsbehandlung erhalten - nicht enthalten sind. Überschüssige Investitionszinskosten können auch in zukünftige Jahre getragen werden.
  • Steuerabzugsfähige Konten . Die Steuergesetzgebung fördert Ersparnisse durch eine Vielzahl von steuerbegünstigten Konten, so dass Beiträge auf das Konto vom ordentlichen Einkommen abgezogen werden können (wodurch Vorsteuer-Dollar investiert wird) und der Saldo des Kontos steuerbegünstigt angesammelt wird. Steuern auf diese Konten werden gezahlt, wenn die Mittel in späteren Jahren abgezogen werden. Mit anderen Worten, Sie erhalten sofort einen Abzug, zahlen jedoch Steuern, wenn Sie die Mittel abheben und verwenden. Während die jährlichen Beiträge zu den Konten begrenzt sind, gibt es spezielle Bestimmungen, die es älteren Kontoinhabern erlauben, größere Beträge als die Limits zu investieren . Für das Jahr 2014 kann das Maximum, das Sie zu einem traditionellen oder Roth IRA beitragen können, der kleinere von $ 5.500 ($ 6.500, wenn Sie über 50 Jahre alt sind) oder Ihr zu versteuerndes Einkommen für das Jahr sein. Beispiele für diese steuerbegünstigten Konten sind die traditionellen IRA, 401k Plan, 403b Plan und 457 Plan - alle gängigen Möglichkeiten, für den Ruhestand zu sparen. Herkömmliche steuerlich absetzbare Konten sind sinnvoll, wenn Ihre Steuerklasse niedriger ist, wenn Sie Geld abheben, wenn Sie den Beitrag auf das Konto einzahlen. Beide IRAs und 401ks haben Roth-Versionen, die sich von den traditionellen Plänen unterscheiden. Gegründet von Senator William Roth im Jahr 1997, eine Roth-Version eines IRA oder 401k gibt Ihnen keine Steuerabzug bei der Einzahlung, aber ermöglicht das Gleichgewicht zu wachsen steuerfrei bedeutet, dass es keine Steuern zu zahlen, wenn Sie die Mittel abheben.

Steuergesetze werden ständig geändert und neu interpretiert. Der Rat eines professionellen Steuerexperten kann von unschätzbarem Wert sein und tausende Dollar unnötiger Steuern sparen. Da solche Ratschläge vom ordentlichen Einkommen abziehbar sind, sollten sich kluge Anleger regelmäßig an einen Steuerberater wenden, um sicherzustellen, dass ihre Aktivitäten dem Gesetz entsprechen und die Steuern so niedrig wie möglich gehalten werden.

Letztes Wort

Sparen für den Ruhestand ist ein lebenslanger Prozess. Es gibt keine perfekten Investitionen oder Methoden, die den Erfolg garantieren. Wenn Sie beschließen, einem Ratschlag zu folgen, denken Sie an die Worte von Dave Ramsey, einem bekannten Finanzautor und Fernsehpersönlichkeit: "Finanzieller Frieden ist nicht der Erwerb von Sachen. Es lernt, von weniger als von dir zu leben, also kannst du Geld zurück geben und Geld haben, um zu investieren. Du kannst nicht gewinnen, bis du das tust. "

Haben Sie Investitionsprinzipien, denen Sie folgen?


9 Wege, die allein erziehende Eltern finanzielle Härte nach Scheidung oder Tod vermeiden können

9 Wege, die allein erziehende Eltern finanzielle Härte nach Scheidung oder Tod vermeiden können

Die Kämpfe der Alleinerziehenden stehen mir sehr am Herzen. Vor einigen Jahren, als meine Tochter geboren wurde, hätte ich mir nie vorgestellt, dass ich alleine Eltern werden müsste. Dann war ich plötzlich mit all den Rechnungen, dem halben Einkommen und keiner Unterstützung zurück.Ein eigenes Kind aufziehen ist eine große Aufgabe. Es er

(Geld und Geschäft)

Ich habe auch meinen Job verloren: Wie Sie Ihre Arbeitslosigkeit am besten nutzen können

Ich habe auch meinen Job verloren: Wie Sie Ihre Arbeitslosigkeit am besten nutzen können

Während der Rezession von 2008-09 wurde mein freiberufliches Geschäft stark getroffen. Zu Beginn des Jahres 2009 war das Geschäft gegenüber dem Vorjahr um 70% rückläufig. Die Kunden gingen links und rechts aus dem Geschäft, und die, die ich noch hatte, drosselten ihre Ausgaben drastisch.Nach Angaben des US Bureau of Labor Statistics lag die Arbeitslosenquote 2009 landesweit bei 9, 5% (nicht saisonbereinigt). In me

(Geld und Geschäft)